In einer Wahl zu kandidieren ist eine löbliche Sache.

In einer Wahl zu kandidieren ist eine löbliche Sache.

In einer Wahl zu kandidieren ist eine löbliche Sache.
Stimmen von Nazis zu bekommen ist zwar seltsam, aber nicht ehrenrührig.
Einen Wahlsieg basierend auf Nazi-Stimmen anzunehmen ist eines demokratischen Kandidaten unwürdig.